- Fotogalerie

Jubiläumsreise ins Tessin 2021 vom 6. - 8. September 2021

An einem wunderschönen Spätsommermorgen starten wir 18 Jahrgänger*innen kurz nach 8 Uhr Richtung Domodossola. Es folgt eine prächtige Fahrt im Panoramazug durch die bewaldete Hügellandschaft des Valle Vigezzo und des Centovalli. Auch der wässerige Kaffee vom Bistro-Wägeli tut der guten Laune keinen Abbruch. Wegen Verspätung des Zuges rennen wir auf den Anschlusszug nach Lugano – den ortskundigen Gerry und Christian hinterher. In Lugano beziehen wir unsere Zimmer im komfortablen und sauberen City Hotel. Um vier Uhr nachmittags lassen wir uns im Treno Turistico quer durch die Stadt schaukeln. Anschliessend erkunden wir in kleineren Gruppen die Altstadt, die Fussgängerzone und die Strandpromenade. Und entdecken dabei gemütliche Restaurants, wo wir zusammen ein feines Nachtessen geniessen.

Collage

Am Dienstagmorgen geht’s mit dem Kleinbus aus der bunten und lärmigen Stadt in die Stille des Maggiatals. Was für ein Kontrast! Schon auf der Fahrt mit dem überaus freundlichen Fahrer Marcello erleben wir die wilde und romantische Seite der Tessiner Landschaften: steile Berge, Felsen, Schluchten und reissende Bergbäche. Weit hinten im Tal dann der Weiler Mogno und die Kirche von Mario Botta, die auf den ersten Blick wie ein Fremdkörper wirkt. "Eine Seilbahnstation", entfährt es einem von uns. Wir sitzen draussen auf die Umfassungsmauer des Kirchenvorhofs und lassen uns von Berni die Entstehungsgeschichte und die Bedeutung der Kirche erklären. Nachdem am 25. April 1986 eine Lawine 12 Häuser und die alte Kirche zerstört hatte, entwarf der weltberühmte Tessiner Architekt Mario Botta einen Neubau, der jahrelang sehr kontrovers diskutiert wurde. Schliesslich konnte das Bauwerk von 1992-96 erstellt werden. 3 Dinge möchte Botta mit dieser Kirche ausdrücken: erstens soll sie ein Ort des Gedenkens sein an die Lawine und die alte Kirche; dann symbolisiert der robuste Bau den Widerstand der Menschen dieser Bergregionen gegen die Naturgewalten; und schliesslich will Botta mit den massiven Mauern einen Ort der Stille und Besinnlichkeit schaffen in unserer hektischen und von Eindrücken überfluteten Zeit. So betreten wir denn auch schweigend die Kirche und sind fasziniert ob den Mustern des hellen Peccia-Marmors und des dunkleren Riveo-Granits. Unwillkürlich geht der Blick nach oben zum gekreuzigten Christus, entsprechend dem Wort Johannes des Täufers, der über Jesus sagt: "Er muss wachsen, ich muss abnehmen". Dem Täufer ist diese Kirche gewidmet. "Dona nobis pacem" und "Laudate omnes gentes" singen wir vielstimmig und geniessen die gewaltige Akustik dieses ganz besonderen Raums. Einzigartig sind auch die Dimensionen: der Grundriss der Kirche ist eine Ellipse; der Innenraum ist ein Rechteck, das gegen oben unmerklich in ein kreisrundes Glasfenster übergeht.

Wie gut tut es, nach dem Besuch dieser Kirche zusammen durch den Wald in einer halben Stunde nach dem hintersten Dorf des Tals zu wandern, Fusio. Gerry und Toni haben beim Rekognoszieren dieses Juwel einer alten Siedlung entdeckt. Die massiven Steinhäuser werden heute mit viel Sorgfalt renoviert und vielfach als Feriendomizil verwendet. Auf einer Restaurant-Terrasse mit Ausblick ins wilde Tal geniessen wir ein Apero, bevor uns der Bus an die nächste Station führt: nach Peccia ins Grotto Pozzasc. Was für ein wertvoller Tipp, den Peter Mangold an Gerry und Toni gegeben hat! Schon nur die Lage dieses Grottos ist einmalig: die Terrasse ist direkt an der Maggia gelegen, die sich hier zu einem Felsbecken aufstaut. Dann die wunderbare Polenta, die Christian, auf dem Feuer stundenlang kocht. Wir geniessen sie mit diversen Beilagen nach Wunsch: Rindsragout oder Käse oder Trockenfleisch. Der Merlot schmeckt und ist dabei wesentlich günstiger als am Vorabend in Lugano… Und dann die himmlischen Dessertsorbets mit passendem Schnäpsli. Zwischendurch nehmen Christian und Berni ein erfrischendes Bad in der Maggia.

Es fällt uns schwer, uns von diesem traumhaften Ort zu trennen. Aber Gerry hat noch ein weiteres Highlight parat: wir fahren talauswärts ins Valle Baveno, wo wir den wunderschönen Weiler Foroglio bewundern. Nicht nur die alten Häuser und die engen Gässchen sind hier einzigartig, sondern auch der Blick auf den gewaltigen Wasserfall im Hintergrund. Ein paar von uns steigen hinauf, um das Naturschauspiel aus der Nähe zu betrachten.

Bei der Heimfahrt macht der Bus nochmals kurz Halt, bei einer jahrhundertealten "Römerbrücke" – nochmals werden Fotoapparate und Handys gezückt, um den kunstvollen Natursteinbau über dem schäumenden Bergbach im Bild festzuhalten.

Ganz erfüllt von den vielen Eindrücken treffen wir nach 7 Uhr im Hotel ein und nehmen Abschied vom sympathischen Chauffeur Marcello, der uns an all die schönen Orte geführt hat. Einige gehen direkt in ihr Zimmer, die andern lassen den Tag in einem der vielen stimmungsvollen Restaurants zusammen ausklingen.

Dass der Himmel am nächsten Morgen bedeckt ist, tut unserer Stimmung keinen Abbruch. Wir deponieren unsere Koffer im Bahnhof Lugano und lassen uns nach kurzer Bahnfahrt in kleinen Gondeln auf die Alpe Foppa, unterhalb des Monte Tamaro hinaufbringen. Gleich neben der Bergstation steht wieder ein sehr spezieller Bau – die Kapelle "Santa Maria degli Angeli", die der Besitzer der Seilbahn nach Bottas Plänen zum Gedenken an seine verstorbene Frau errichten liess. Einerseits ist die Handschrift Bottas auch hier auf den ersten Blick zu erkennen: ein massiver Bau, einem Burgturm gleich, mit von Hand behauenen Natursteinen aus der Umgebung gestaltet. Und anderseits stellen wir fest, wie sehr Botta feinsinnig sich auf die Gegebenheiten einstellt: auf einer langen Brücke geht der Besucher erst einmal zu einer Aussichtsplattform: hier eröffnet sich ein einmaliges Panorama über bewaldete Berge, die Ebene und den See. Über allem ein schlichtes Kreuz, wie als Erinnerung: dieses schöne Land zeugt von der Herrlichkeit Gottes. Wenn wir dann in den Kirchenraum hinuntersteigen, bestaunen wir die Fresken des italienischen Malers Enzo Cucchi: vorne die grossen geöffneten Hände mit dem eingezeichneten Kreuz – ein schlichter Ausdruck dessen, dass Maria den Willen Gottes – ohne ihn zu verstehen – vertrauensvoll angenommen hat. "So nimm den meine Hände und führe mich…". Nebst dem Licht von oben, das vorne auf die geöffneten Hände fällt, erhellen ringsum 22 kleine Fenster den Raum. Wer sich die Musse nimmt, die 22 Bilder und kurzen Gebete näher anzuschauen, entdeckt kleine und grosse Wunder des Alltags: den Ölzweig, die Rose, den Leuchtturm, die Zeder, den Granatapfel…

Auch wenn es hier, auf über 1500 Metern an diesem Tag recht kühl ist, wir geniessen auf längeren und kürzeren Spaziergängen die Alp-Landschaft und den Blick in die wilden Täler.

Und dann heisst es zurück nach Lugano und dort in den Zug steigen, der uns wieder nach Hause bringt. Diesmal durch den Gotthard Basistunnel und den vielen Seen entlang nach Zürich. Eine kurzweilige Fahrt zusammen mit Menschen, die uns in diesen Tagen noch viel mehr ans Herz gewachsen sind. Zu den letzten Sonnenstrahlen geniessen wir einen Trunk in der weiten Bahnhofhalle Zürich. Und nach den letzten anderthalb Stunden Zugsfahrt heisst es Abschied nehmen. Wir versprechen, die Fotos auszutauschen, damit die Bilder dieser Tage noch weiter in unseren Herzen leuchten können. Und wir alle möchten einen speziellen Dank an Gerry und Toni ausdrücken, die so viel dazu beigetragen haben, dass die Jahrgängerreise ins Tessin rundum geglückt ist.

Spiez, 17.09.2021/Berni

Tessin 2021
Im Lötschberger - Foto Kari
Tessin 2021
Im Lötschberger - Foto Gerry
Tessin 2021
Die Stimmung hebt sich... - Foto Gerry
Tessin 2021
- Foto Abt
Tessin 2021
im Tessin angelangt - Foto Kobi
Tessin 2021
kurze Ruhepause - Foto Gerry
Tessin 2021
Ankunft im Hotel City Lugano - Foto Kobi
Tessin 2021
Durst löschen - Foto Abt
Tessin 2021
das Lugano-Bähnli wartet auf uns - Foto Gerry
Tessin 2021
eingestiegen und fahrbereit - Foto Kari
Tessin 2021
in freudiger Erwartung - Foto Abt
Tessin 2021
in freudiger Erwartung - Foto Gerry
Tessin 2021
und los gehts... - Foto Gerry
Tessin 2021
Lugano - Foto Gerry
Tessin 2021
nach etwas eintönigem Kommentar... - Foto Alphons
Tessin 2021
...gehts nun zu Fuss weiter - Foto Gerry
Tessin 2021
...andere zieht's eher zum Apéro - Foto Abt
Tessin 2021
Lugano, wunderschön... - Foto Gerry
Tessin 2021
Apéro und Durstlöschen ist angesagt - Foto Abt
Tessin 2021
Apéro und Durstlöschen ist angesagt - Foto Abt
Tessin 2021
ohne Worte... - Foto Alphons
Tessin 2021
man ist gwunderig - Foto Abt
Tessin 2021
lustige Fassade - Foto Abt
Tessin 2021
warten auf das Nachtessen - Foto Kobi
Tessin 2021
warten auf das Nachtessen - Foto Kobi
Tessin 2021
warten auf das Nachtessen - Foto Abt
Tessin 2021
warten auf das Nachtessen - Foto Abt
Tessin 2021
warten auf das Nachtessen - Foto Abt
Tessin 2021
Alle sind bester Laune - Foto Abt
Tessin 2021
ahaaa... - Foto Abt
Tessin 2021
äs Pröschtli... - Foto
Tessin 2021
gesättigt geht's weiter - Foto Kobi
Tessin 2021
d's Vürdouerli - Foto Kobi
Tessin 2021
bim Schlummertrunk - Foto Abt
Tessin 2021
guete Morge bim z'Morge im Hotel City - Foto Abt
Tessin 2021
bim z'Morge im Hotel - Foto Gerry
Tessin 2021
bim z'Morge im Hotel - Foto Abt
Tessin 2021
bim z'Morge im Hotel - Foto Abt
Tessin 2021
bim z'Morge im Hotel - Foto Abt
Tessin 2021
bim z'Morge im Hotel - Foto Abt
Tessin 2021
Warten auf den Chauffeur - Foto Abt
Tessin 2021
unser super Chauffeur - Foto Abt
Tessin 2021
im ausgezeichneten Mercedes gehts in Richtung Maggiatal - Foto Abt
Tessin 2021
erster Zwischenhalt in Mogno - Foto Alphons
Tessin 2021
unterwegs zur Kirche - Foto Kobi
Tessin 2021
restaurierte Tessinerhäuser - Foto Kobi
Tessin 2021
das Ziel ist in Reichweite... - Foto Abt
Tessin 2021
die Kirche San Giovanni Battista von Mario Botta - Foto Kari
Tessin 2021
Bau ab Jahr 1992 - Foto Abt
Tessin 2021
die einzigartige Kirche mit Brunnen - Foto Abt
Tessin 2021
hier findet man die Details... - Foto Kari
Tessin 2021
wir sind fasziniert... - Foto Kobi
Tessin 2021
Standort; und wo gehts weiter... - Foto Kari
Tessin 2021
Künstler waren am Werk - Foto Abt
Tessin 2021
Künstler waren am Werk - Foto Kari
Tessin 2021
Berni bringt un die Geschichte näher... - Foto Abt
Tessin 2021
gespannt hören wir zu... - Foto Kari
Tessin 2021
der plätschernde Bach... - Foto Alphons
Tessin 2021
die Mario Botta Kirche und die 45er - Foto Alphons
Tessin 2021
kurze Pause - Foto Alphons
Tessin 2021
Bernie empfiehlt uns ein Buch über Mario Botta - Foto Alphons
Tessin 2021
ganz erschlagen... - Foto Alphons
Tessin 2021
Gerry hat natürlich den Fahrplan vor Augen - Foto Abt
Tessin 2021
unser Chauffeur mit den beiden die ihn begleiten - Foto Gerry
Tessin 2021
Kirche mit Glockenstuhl. - Foto Kari
Tessin 2021
im Innern - Foto Abt
Tessin 2021
die 45er singen - Foto Abt
Tessin 2021
Blick in Richtung Fusio, unser nächstes Ziel - Foto Kobi
Tessin 2021
mächtige Strukturen, die auch den Lawinen standhalten muss - Foto Kari
Tessin 2021
der Glockenstuhl mit dem Glasdach - Foto Alphons
Tessin 2021
im Innern - Foto Abt
Tessin 2021
im Innern - Foto Kari
Tessin 2021
das Glockengeläut - Foto Abt
Tessin 2021
kurz vor dem Abmarsch - Foto Kobi
Tessin 2021
ein kurzer Abriss der Geschichte - Foto Kari
Tessin 2021
die beiden Glocken in Wind und Wetter - Foto Alphons
Tessin 2021
fast alle da... - Foto Gerry
Tessin 2021
restaurierter Speicher - Foto Alphons
Tessin 2021
es geht zu Fuss aufwärts in Richtung Fusio, unser nächstes Ziel - Foto Kobi
Tessin 2021
Lebenskünstler haben ein neues zuhause gebaut - Foto Kari
Tessin 2021
Kobi hat Fusio bald erreicht - Foto Kari
Tessin 2021
Fusion ohne 45er - Foto Abt
Tessin 2021
Fusio mit 45er - Foto Abt
Tessin 2021
weitere 45er sind eingetroffen - Foto Kari
Tessin 2021
Blick vom Dorf Fusio auf die andere Talseite - Foto Kari
Tessin 2021
im Dorf Fusio - Foto Kari
Tessin 2021
im Dorf Fusio - Foto Abt
Tessin 2021
in der schön restaurierten Kirche - Foto Kari
Tessin 2021
Fusio - Foto Kobi
Tessin 2021
Fusio - Foto Abt
Tessin 2021
in Fusio - Foto Abt
Tessin 2021
Spaziergang in Fusio - Foto Gerry
Tessin 2021
Steinhäuser und schöne Blumen - Foto Kari
Tessin 2021
Fusio - Foto Kari
Tessin 2021
der Kirchturm - Foto Abt
Tessin 2021
die mächtige Staumauer des Lago del Sambuco - Foto Alphons
Tessin 2021
warten auf das Apéro - Foto Kobi
Tessin 2021
warten auf das Apéro - Foto Kobi
Tessin 2021
warten auf das Apéro - Foto Gerry
Tessin 2021
warten auf das Apéro - Foto Kari
Tessin 2021
warten auf das Apéro - Foto Kari
Tessin 2021
wunderbares altes Haustor - Foto Kobi
Tessin 2021
unser Chauffeur fahrt sehr konzentriert und gekonnte durch die engen Kurven ins Tal hinunter - Foto Gerry
Tessin 2021
wir haben das Grotto Pozzasc in Peccia erreicht - Foto Kari
Tessin 2021
das Grotto liegt direkt an der Maggia - Foto Alphons
Tessin 2021
aufgestellt und hungrig warten wir auf die Gütlichkeiten... - Foto Kobi
Tessin 2021
... die da kommen sollen - Foto Abt
Tessin 2021
proscht auf die Organisatorin der wunderbaren Reise - Foto Kobi
Tessin 2021
zudem stimmte auch das Wetter, - Foto Abt
Tessin 2021
so dass wir an den herrlichen Steintischen draussen essen konnten - Foto Kobi
Tessin 2021
bravo und danke Gerry - Foto Kari
Tessin 2021
aufgestellt und hungrig - Foto Kari
Tessin 2021
aufgestellt und hungrig - Foto Abt
Tessin 2021
aufgestellt und hungrig - Foto Abt
Tessin 2021
aufgestellt und hungrig - Foto Gerry
Tessin 2021
hier wird das Mais zubereitet... - Foto Abt
Tessin 2021
ist schon leer... - Foto Abt
Tessin 2021
nun ist es soweit... - Foto Abt
Tessin 2021
sieht gut aus und schmeckt ausgezeichneten - Foto Kobi
Tessin 2021
dazu Käse und Wurst... - Foto Kobi
Tessin 2021
unsere Charmante Bedienung - Foto Gerry
Tessin 2021
ä Guete - Foto Gerry
Tessin 2021
Vorsicht ist immer geboten... - Foto Kobi
Tessin 2021
auch für erfahrene Schwimmer... - Foto Gerry
Tessin 2021
gesättigt... - Foto Abt
Tessin 2021
Cherry dankt dem Patron und Koch... - Foto Abt
Tessin 2021
auch als Fotografin hilft sie uns... - Foto Abt
Tessin 2021
leider fehlen immer einige... - Foto Gerry
Tessin 2021
leider fehlen immer einige... - Foto Abt
Tessin 2021
leider fehlen immer einige... - Foto Gerry
Tessin 2021
Der nächste Halt: "Foroglio" - Foto Kari
Tessin 2021
Standort und mögliche Ziele - Foto Kari
Tessin 2021
Dorfbummel durch Foroglio - Foto Kobi
Tessin 2021
die kleine Kirche - Foto Kari
Tessin 2021
Kirchenraum - Foto Kari
Tessin 2021
Dorfbummel durch Foroglio - Foto Kari
Tessin 2021
restaurierte Tessiner Steinhäuser - Foto Kobi
Tessin 2021
Dorf mit Fasserfall Foroglio - Foto Kari
Tessin 2021
Dorfbummel durch Foroglio - Foto Alphons
Tessin 2021
farbenfroh - Foto Gerry
Tessin 2021
Einheimische führen einen kleinen Laden um uns Touristen etwas verkaufen zu können - Foto Alphons
Tessin 2021
Dorfbummel durch Foroglio - Foto Alphons
Tessin 2021
alte restaurierte Steinbogenbrücke über die Maggia - Foto Kari
Tessin 2021
alte restaurierte Steinbogenbrücke über die Maggia - Foto Kari
Tessin 2021
alte restaurierte Steinbogenbrücke über die Maggia - Foto Gerry
Tessin 2021
Berni bringt uns die Geschichte der Kiche Santa Maria degli Angeli unter dem Monte Tamaro näher - Foto Kari
Tessin 2021
ein Bauwerk des bekannten Architekten Mario Botta - Foto Kari
Tessin 2021
leider spielt das Wetter nicht ganz mit, es ist kühl und zügig - Foto Kari
Tessin 2021
auf dem Glockenstuhl - Foto Gerry
Tessin 2021
der Zugang ist eine mächtige Steinbrücke... - Foto Kari
Tessin 2021
auch hier ist die Glocke aussen an der Kirche angebracht - Foto Kari
Tessin 2021
eine Symbolische Zypresse ziert das Dach der Zugangsbrücke... - Foto Gerry
Tessin 2021
auch hier singen wir 45er zusammen in der Kirche... - Foto Gerry
Tessin 2021
in der Kirche... - Foto Kari
Tessin 2021
Kirchenfenster zieren den Raum - Foto Berni
Tessin 2021
Kirchenfenster - Foto Alphons
Tessin 2021
Kirchenfenster - Foto Berni
Tessin 2021
es ist uns allen zu windig, um auf den Monte Tamaro selber hinaufzusteigen - Foto Alphons
Tessin 2021
die Kirche in ihrer einfachen Mächtigkeit - Foto Alphons
Tessin 2021
Zielbesprechung... - Foto Kari
Tessin 2021
mögliche Ziele... - Foto Gerry
Tessin 2021
die Wanderlustigen sind trotzdem unterwegs... - Foto Gerry
Tessin 2021
da hat sich wahrscheinlich ein Schütteler verirrt... - Foto Alphons
Tessin 2021
letzte Blicke von oben - Foto Gerry
Tessin 2021
letzte Blicke von oben - Foto Kobi
Tessin 2021
letzte Blicke von oben - Foto Gerry

Bericht: Berni; Fotos von Françoise, Gerry, Jakob, Berni, Alphonse und Kari